Angebote

Bewegung und Gesundheit

Bewegung vermittelt die Orientierungen im Raum, im Körper und im Handeln. Es besteht ein enger Zusammenhang zwischen Körperwahrnehmungen, den Wahrnehmungen über die Fernsinne und den emotionalen Wahrnehmungen. Bewegung erzeugt körperliches und geistiges Wohlbefinden, darum turnen wir regelmäßig in der modernen Turnhalle der Schule. Wir achten darauf, dass die Kinder täglich genügend Zeit finden um sich im Freien "auszutoben".

Regelmäßig nehmen wir an Schwimmkursen teil, um den Kindern je nach Alter die Möglichkeit zu bieten, sich an das Element Wasser zu gewöhnen oder um später das Schwimmabzeichen "Seepferdchen" abzulegen. Unsere Krippenkinder können am sog. Sporttiger teilnehmen, der von EDconcept geleitet und durchgeführt wird. Hier geht es um Bewegung und Körperwahrnehmung.

Kultur

Wir legen großen Wert auf kulturelle Aktivitäten und gehen regelmäßig ins Kindertheater. Gespannt verfolgen die Kinder die Aktionen auf der Bühne, bei den Jüngeren geht es oft auch einfach nur um die Lust am Zuschauen. Die älteren Kinder erleben den Reiz eines großen Theaters, wenn sie z.B. vor Weihnachten eine Vorstellung im Friedrichstadtpalast besuchen.

Es gibt in Berlin eine gute Auswahl an Kindermuseen. Wir wollen die Kinder an Ausstellungsstücke von Museen heranführen. Passend zu unseren Themen werden die Kinder mit altersgerechten Museen vertraut gemacht.

Sprache

Wir legen großen Wert auf eine altersgemäße Sprachentwicklung. Sprache dient zur Kommunikation und zum Austausch von Erkenntnissen. Die Entdeckung der Symbolfunktion von Sprache bedeutet eine aufregende Ausweitung von Welterkenntnis. Je vielfältiger die Erfahrungsmöglichkeiten der Kinder sind, desto umfangreicher entfalten sich Wortschatz und Ausdrucksfähigkeit. Die Kinder erkennen, dass Schriftzeichen für Laute der gesprochenen Sprache stehen.

Die Kinder haben die Möglichkeit in einer kleinen Gruppe erste Englischkenntnisse zu erwerben.

Bildnerisches Gestalten

Auf dem Weg ihre Welt kennen und verstehen zu lernen, greifen Kinder zu den unterschiedlichsten Mitteln: sie zeichnen, malen, collagieren, schneiden, kneten oder kleben. Hierbei setzen sie sich aktiv mit ihrer Umwelt auseinander, verarbeiten ihre Erlebnisse und verleihen darüber hinaus ihren Eindrücken neuen Ausdruck. Die kreativen Tätigkeiten der Kinder haben demnach eine Erkenntnis- und eine Empfindungsebene zugleich. Neben der Kunst des aktiven Lernens verfügen die Kinder über die Kunst des Staunens und der Freude. Kognitives und magisches Denken, Realitätsbearbeitung und Fantasie, Feststellung und Vorstellung treffen aufeinander und Kinder entwickeln ihre eigenen Visionen.

Musik

Musik ist für viele Kinder ein Weg Empfindungen zu erleben. Das Gehör stellt einen wichtigen Zugang zur Musik dar, die Stimme ist ein wichtiges Instrument zur Produktion von Musik. Musizieren entwickelt bei Kindern Feinheiten des Gehörs und die Beherrschung von Stimme oder Instrument. Dieses wirkt sich auch positiv auf Geist und Seele eines Kindes aus.

Unsere Kinder werden einmal wöchentlich von einem Musikpädagogen mit Melodien, Rhythmen und Klangfarben vertraut gemacht. Die Entfaltung der kindlichen Gefühls- und Ausdrucksmöglichkeiten wird entfacht. Ein Mittel ist das Singen, wobei der ganze Körper eingesetzt werden kann. Die Kinder erkunden einzelne Instrumente.

Mathematik

Zum Bereich Mathematik gehören das Zählen, das Messen, das Rechnen und die Geometrie. Das Kind macht seine ersten Erfahrungen mit Zeit und Raum sowie mit mathematischen Operationen wie Schätzen, Ordnen und Vergleichen. Die Mathematik ermöglicht dem Kind ein Zurechtfinden im räumlichen Umfeld und bietet Orientierung und Verlässlichkeit. Die Kinder lernen den Umgang mit Gegenständen des Alltags und deren Merkmalen wie Form, Größe oder Gewicht. Das Kind kann erste Erfahrungen mit Zahlen vornehmen, es erwirbt Zahlvorstellungen, wird zum Zählen geführt und erfährt schließlich das Wesen der mathematischen Grundoperationen Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division.

Naturwissenschaft und Technik

Mit allen Sinnen erschließt das Kind die Natur und baut darauf erste naturwissenschaftliche Erfahrungen auf. Es stellt sich und anderen Menschen Fragen zu tausend Wundern seiner Welt. Die Umwelt wird wahrgenommen, beobachtet, beschrieben, verglichen und bewertet. Ein Kind geht Dingen ernsthaft auf den Grund und will Phänomene des unmittelbaren Lebenszusammenhangs verstehen.

Einmal wöchentlich wird es spannend , wenn eine Chemielehrerin mit den Kindern zum Thema Wasser, Feuer u.ä. experimentiert.